Tut mir leid…aber morgen…

Rechtfertigung: Ich bin eben nicht Jörg Kachelmann.

Ich denke, ich habe jetzt alle Leser und Leserinnen mit dem Blogeintrag von heute Morgen in die Irre geführt und in Museen, in die nächste Videothek(um sich Autralia auszuleihen) oder zur nächst gelegenen Bank, um die Hälfte ihres Besitzes der armen Welt zu schenken, wenn’s auch nur ein Kinderriegel ist, geschickt.

Jetzt muss ich sagen es tut mir leid, aber ich kann nun einmal nichts dafür. Das kleine Wetterfenster hat eben heute Morgen 15 °C angezeigt und der Blick in Richtung Fenster sagte mir leider nicht viel, denn die milchig, beigenden Vorhänge verraten im Allgemeinen nur Minimales.  So  kam mir der Gedanke, wenn es ein so trauriger Tag werden soll, dann musst du den Menschen da draußen helfen. Mit einer Handvoll guten Ratschlägen. Aber wie es so oft ist mit gut Gemeintem, es kommt manchmal ganz anders als man denk.

Das ist nur zur Verdeutlichung mein Fenster mit Vorhang, durch das ich heute Morgen das Wetter versucht habe zu erkennen. Würde da nicht jeder das Gleiche denken:“Schlechtes Wetter!“ …?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tut mir leid…aber morgen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s